Fachvortrag und munterer Austausch beim Fachtag für Pflegefamilien

Foto: Engagierte Unterstützung für Pflegefamilien: Antje von Fürstenberg (v.l.), Petra Faust-Schmitt, Jessica Newbury, Bärbel Bremann, Denise Dreskrüger und Katharina Taylor vom Pflegekinderdienst

Pflegekinder haben oft schlechte Erfahrungen hinter sich, die ihre Pflegefamilien nicht immer kennen. Diese können das Verhalten der Kinder bis heute beeinflussen. Diesem Thema widmete sich Diplom Ergotherapeutin Petra Faust-Schmitt auf dem Fachtag für Pflegefamilien im AWO-Begegnungszentrum Hiddenhausen.

„Wenn Liebe allein nicht genügt…“ lautete der Titel des Vortrags, dem rund 35 Pflegefamilien aufmerksam lauschten. Liebe sei ein wichtiger Bestandteil in der Beziehung zwischen den Pflegeeltern und den Kindern. Aber das allein genüge nicht, sagt Bärbel Bremann, die Leiterin des AWO Pflegekinderdienstes: „Pflegekinder haben vielfältige Erfahrungen aus ihrer Herkunftsfamilie im Gepäck. Diese sind in der Regel eine Folge von Überforderung der leiblichen Eltern, dann spielen Vernachlässigung, Gewalt und auch Erkrankungen der Eltern eine große Rolle.“ Daraus resultierende Verhaltensauffälligkeiten können die Pflegeeltern an ihre Grenzen bringen.

Auf dem Fachtag haben sie die Möglichkeit, sich weiterzubilden und sich untereinander auszutauschen. „Das Wissen, dass sie mit ihren Sorgen und Problemen nicht alleine sind kann sehr helfen“, erläutert Bärbel Bremann den Gedanken hinter der einmal jährlich stattfindenden Veranstaltung.

Nach dem Vortrag arbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Arbeitsgruppen anhand von Fallbeispielen und persönlichen Erfahrungen Handlungsmöglichkeiten im Alltag heraus. Ideen für die Gestaltung des Alltags, zu erkennen was das Pflegekind möglicherweise vermisst und wie die Pflegefamilien dies im Alltag auffangen können waren nur einige der Fragestellungen, denen sich die Teilnehmer und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegekinderdienstes widmeten.

Im Anschluss blieb bei einem gemeinsamen Mittagessen viel Zeit zum gemeinsamen Austausch. Außerdem gab es eine Kinderbetreuung. „So können sich die Eltern ganz auf den Vortrag und den Austausch konzentrieren“, erklärt Bärbel Bremann.

Der AWO Kreisverband Herford führt seit Oktober 2009 den Pflegekinderdienst für das Kreisjugendamt Herford aus. Neu dazugekommen ist im Rahmen einer Trägergemeinschaft mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Herford seit Juli 2017 der Pflegekinderdienst Herford, beauftragt vom Stadtjugendamt Herford. In diesem Jahr wurde der Fachtag erstmalig von beiden Pflegekinderdiensten gestaltet.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.